Mal sehen, mit was ich Euch so vollsülzen kann... :D

VICTORIA: Von Freiheit, Reden und jede Menge Ärger

Schon am frühen Morgen wurde nach dem Prätor verlangt. Callista Avonicus hatte ein paar Fragen an den Prätor, doch dieser war unterwegs und so mußte Callista später wieder kommen.

Quintus hatte es sich in der Zwischenzeit am Imbiss gemütlich gemacht (hier zu sehen wie er im goreanischen Playboy - dem Gor Geous rumblättert).

Etwas später gesellte sich Corin und Zador dazu und ein paar interessante Gespräche begannen. Corin hatte sich entschlossen Zador frei zu lassen um aus ihm einen Heilerschüler zu machen, die wahren Beweggründe waren allen Beteiligten klar und Zador war auch nicht sonderlich glücklich darüber. Es folgte noch ein längeres Gespräch über die Arbeit von Corin und neuen Problemen, die man nun habe. Im Verlauf dieses Gesprächs wechselte eine kleine Tasche mit interessantem Inhalt den Besitzer.

Der Rest des Tages verlief ruhig, bis dann am Abend Corin seine Wahlkampfrede gehalten hat. Das versammelte Volk erwartete wohl wieder eine Hetzrede oder sowas, dem war aber nicht so, zur Überraschung aller. Die Rede war politisch einwandfrei, keine Hetze, keine Beschuldigungen, immer wieder wurde die Stadt als gesamtes gelobt und das er allen helfen will. Die Leute waren beeindruckt und es gab reichlich Applaus........man darf auf die Wahlen gespannt sein.

Nach der Rede gab es noch einen kleinen Umtrunk und man sprach noch über die bevorstehenden Wahlen, die Ende nächster Hand sein würden. Das nur eine Ahn später ärger ins Haus stand konnte zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen.

Quintus und Lycia gingen dann noch etwas spazieren und ließen sich vor dem Tempel am Orangen Hain nieder um die Ruhe zu genießen, doch diese sollte nicht von langer Dauer sein, als eine Sklavin angedackelt kam, die Quintus berichtete, dass Dillus bei ihm vor der Türe steht mit einem Mann der sich weigere die Fenstersteuer zu zahlen. Quintus war außer sich über die späte Störung und die Sklavin bekam die volle Ladung ab. Wütend und dazu bereit jedem den Hals um zu drehen der sich ihm in den Weg stellt marschierten er und Lycia nach Hause, wo dann der nächste Schock wartete. Der Zahlungsverweigerer war der Schmied und in dessen Begleitung der Baumeister, es würde eine Lustige Gesellschaft werden  von der sich Dill dezent zurück gezogen hat, doch das nächste mal würde er ihn nicht einfach so gehen lassen.

Es folgte eine hitzige Diskussion über das elementare Zerwürfnis des Seins, nein, es wurde schwer diskutiert was Fenster waren und was nicht. Für Quintus war klar, alles was Überdacht war und dazu zählten auch, zu diesem Zeitpunkt überdachte Torbögen, nicht dazu gehörten Türen und Tore zu Höfen. Der Baumeister war entsprechend aufgebracht und Quintus riet ihm sich mit Dill und Tiros zusammen zu setzen um mit ihnen zu klären was Fenster sind und was nicht und natürlich war der Baumeister extrem darüber aufgebracht, das Tasdron der blauen Kaste die Entscheidung aufgedrückt hat was Fenster sind und was nicht und dafür wollte er eine Sondersitzung des Rates einberufen lassen, denn als Baumeister ist er vom Fach.
Zu diesem Zeitpunkt musste Quintus jedoch darauf bestehen, das alles seine Richtigkeit hatte bis auf das Tor zum Hof, also statt 8 waren es 7 Fenster, 105 Kupfer wären das, der Baumeister schmiss 2 Silber auf den Tisch und bezahlte die Steuer für den Schmied, der über die ganze Sache nicht wirklich glücklich war, Quintus war es aber auch nicht und nachdem alle gegangen waren redeten er und Lycia noch lange über das Thema und was ihnen noch alles bevor stehen würde bevor sie dann ins Bett gingen.

Unterdessen machte Aliya noch ein bischen die Stadt unsicher und traf auf Shador, der ihr stolz erzählte, dass er auf einem der Kriegsschiffe dienen würde. Aliya war davon nicht begeistert, denn Shador war einer ihrer wenigen Freunde hier in der Stadt und dementsprechend machte sie sich Sorgen um ihn und noch größer wurden diese als sie erfuhr, dass der Herr Mika, der Jungschmied, auch in den Krieg ziehen würde, womit sich eine weitere Person, die sie sehr mochte, in Gefahr begab. Shador versprach ihr wieder zu kommen und auch auf den Herrn Mika auf zu passen, was ihr zwar nicht die Sorgen nahm, doch ein klein wenig ruhiger werden ließ. Sie drückte Shador noch mal, denn sie würde nicht am Hafen stehen und zu sehen wie die Schiffe den Hafen verlassen würde und das würden sie in zwei Tagen tun.

Während sich Aliya auf den Heimweg machte wanderte Quintus ruhelos im Haus umher und wie der Teufel es will, es klopfte an der Türe. Callista war es, die sich entschuldigte ihn so spät stören zu müssen, aber ihr lagen zwei Fragen auf dem Herzen und sie wollte um Rat fragen. Quintus versuchte ihr so gut es ging zu helfen und würde es auch tun, sollte sie auf einen seiner Ratschläge früher oder später eingehen wollen, was natürlich auch mit jede Menge Ärger verbunden war, aber was ist zur Zeit nicht alles mit Ärger verbunden.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
OOC: Es waren viele interessante RPs und es wird bestimmt noch viel geschehen, man darf also gespannt sein.
Dann wird im RP ja noch die Leiche von Sergius vermisst, wenn ich das richtig mitbekommen habe.....
Ich habe im Netz aber Beweisfotos gefunden das er noch lebt, auf der Erde und er macht sich nen schönen mit der guten Cleopatra während auf Gor in Victoria die Welt untergeht, na warte.........*ggggg*


Kommentare:

♫SugarNinja❤ hat gesagt…

mein bruder lebt oO gibs auch für frauen raumschiffe hinab auf die erde? .-)

Kendrick McMillan hat gesagt…

Da lässt sich bestimmt was machen. Ich glaube aber nicht das er es lustig findet würde wenn man ihn stören würde...... ^^

Anonym hat gesagt…

Ich kenne da einen sehr netten Beschaffer mit Raumschiffkapazität, allerdings kostet das ordentlich was Lady *gg* Ich könnte ein gutes Wort fürs Haus Atticus einlegen also für Eure Reise ....kommt aber nicht unter die Räder der Zeitmaschine die wir noch brauchen würden dabei. Mika Landar , NOCH Schmied

Broka hat gesagt…

das Bild ist richtig Klasse vom Sergius und Cleopatra :)